Flug verspätet oder ausgefallen mit TUI fly? Bis zu 600 € Entschädigung pro Person sichern mit ReiseRecht! TUI fly hat als deutsche Airline ihren Sitz in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Stamm-Flughafen ist Hannover-Langenhagen. TUI fly ist integriert in TUI Airlines und agiert als Tochtergesellschaft des Touristikkonzerns TUI (TUI Group).

Corona-Krise: Flugverspätung oder Flugausfall mit TUI fly? Die ReiseRecht-Experten helfen Ihnen. 
Jetzt Entschädigung sichern und Ticketkosten erstatten lassen!

Sie haben eine Flugverspätung oder Flugannullierung mit TUI fly zu beklagen? Wenn keine außergewöhnlichen Umstände zugrunde liegen, steht Ihnen prinzipiell ein Entschädigungsanspruch zwischen 250 € und 600 € zu, bei langen Wartezeiten (verspäteter Flug, verpasster Anschlussflug) sind durch die EU-Fluggastrechteordnung zusätzlich Versorgungsleistungen gewährleistet. Wir helfen Ihnen bei der Ticketkosten-Erstattung und Ihrem Recht auf Entschädigung und unterstützen Sie mit langjähriger anwaltlicher Top-Expertise. Die Erstberatung ist kostenlos. Bei Erfolg werden keine Gebühren fällig. Und: Wir rechnen fair nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab.

TUI Fly - Tochter des Touristikkonzerns TUI und TUI Airlines
Die Airline TUI fly gehört zu TUI Airline und ist eine Tochtergesellschaft des Touristikkonzerns TUI

Höhe der Entschädigung bei Flugausfall oder Flugverspätung mit TUI fly

Oh je. TUI fly-Flieger gecancelt? Dann könnte Ihnen für diesen Flugausfall einen pauschale Entschädigung zustehen. Als Flugpassagier der Airline haben Sie umfassende Passagierrechte, die in der EU-Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 geregelt sind.

Bei einer Flugannullierung mit TUI fly stehen Ihnen zwischen 250 € und 600€ Entschädigung pro Person zu. Zudem haben Sie ein Recht auf Versorgungsleistungen am jeweiligen Flughafen. 

für Kurzstrecke

bis 1.500km
500 Entschädigung für 2 Reisende á 250€
  • unser Preis 83,54€
  • andere Anbieter 179€
ohne Riiko

für Mittelstrecke

bis 3.500km
800 Entschädigung für 2 Reisende á 400€
  • unser Preis 147,56€
  • andere Anbieter 286€
ohne Risiko

für Langstrecke

ab 3.500km
1200 Entschädigung für 2 Reisende á 600€
  • unser Preis 201,71€
  • andere Anbieter 428€
ohne Risiko

Flugprobleme mit TUI fly - Das sollten Sie beachten

Ihre Rechte bei Flugausfall

  • Anspruch auf eine Entschädigung zwischen 250 € und 600 €

  • Versorgungsleistungen bei zu langen Wartezeiten

  • Sie haben das Recht auf Ticketerstattung oder Ersatzflug

  • Fluggäste haben umfassende Rechte über die EU-Fluggastrechte-Verordnung

  • Informiert die Fluggesellschaft Sie weniger als 14 Tage vor dem Flug über die Flugannullierung, kann dieser Anspruch auf Entschädigung bestehen.

  • Der Schadensersatz errechnet sich aus der Flugstrecke, nicht aus dem Ticketpreis.

 

  •  
  •  

Checkliste bei Flugannullierung

    • Unterlagen und Belege aufbewahren. Dies sind u.a. Ausgaben/Kosten, Tickets, Gutscheine.

 

    • Schriftliche Bestätigung des Verspätungsgrundes durch die Airline

 

    • Informieren Sie sich rechtzeitig über Ihren Flug

 

    • Versorgungsleistungen am Flughafen? Bestehen Sie auf diese!

 

    • Schnelle Entschädigung oder Ticketerstattung? Unsere ReiseRecht-Experten helfen Ihnen  schnell und unkompliziert.

Lange Wartezeiten: Was sind meine Rechte?

In der Regel informiert die Fluggesellschaft TUI fly oder der Reiseveranstalter vorab über einen Flugausfall. Kommt die entsprechende Information weniger als 14 Tage im Voraus, besteht zumeist ein Anspruch auf Entschädigung. 

Kommt es aufgrund eines plötzlich ausgefallenen oder verspäteten Fluges zu langen Wartezeiten, muss die Fluggesellschaft entsprechende Betreuungsleistungen anbieten und für die Versorgung aufkommen. Dieses gilt auch bei zu langen Wartezeiten aufgrund eines verpassten Anschlussfluges. Startet der Ersatzflug hier erst am Folgetag, muss TUI fly auch für die Kosten der Übernachtung und den Transfer aufkommen.

  • Ab 2 Stunden Abflugverspätung

    Die jeweilige Fluggesellschaft muss den Passagieren Snacks und Getränke zur Verfügung stellen.

  • Ab 3 Stunden Abflugverspätung

    Die Airline ist zu Betreuungsleistungen verpflichtet. Neben Getränken und Essen sind dies auch kostenlose Telefonate.

  • Ab 4 Stunden Abflugverspätung

    Essen und Getränke müssen von der Fluggesellschaft angeboten werden.

  • Ab 5 Stunden Abflugverspätung

    Rücktritt vom Flug ist möglich. Sie haben zudem eine Anrecht auf Erstattung der Ticketkosten.

  • Abflug am folgenden Tag

    Die Fluggesellschaft muss den Flugpassagieren eine Hotelübernachtung inklusive Transfer zur Verfügung stellen. Tipp: Informieren Sie sich, wo dieses Hotel liegt. Ein ReiseRecht-Mitarbeiter durfte bei einer Abflugverspätung schon mal 90 Minuten mit dem Taxi in einen Vorort fahren, um dort in sein Hotel einzuchecken.

TUI fly in der Coronakrise

Die Corona-Pandemie hat auch den Ferienflieger TUI Fly schwer getroffen. Trotz eines staatlichen Unterstützungspakets in Höhe von 1,8 Milliarden Euro beschloss der Konzern TUI im Juni 2020, die Flotte um rund die Hälfte zu reduzieren. Heisst: Von den 39 Boeing 737-Maschinen sollten rund 19 auf dem Boden bleiben. Einige deutsche Standorte wie Bremen, Köln und Münster-Osnabrück standen vor dem Aus. 

Probleme mit einem TUI fly-Flug? Das ReiseRecht-Team unterstützt Sie gerne bei Ihrer Forderung nach Entschädigung.

TUI fly und Nachhaltigkeit

Auf der Website wird auf das Nachhaltigkeits-Programm der Airline hingewiesen. Inwieweit dieses wirklich umgesetzt wird und effektiv ist, sei an dieser Stelle dahingestellt.

Der Konzern verweist hier unter anderem auf ein Treibstoff-Effizienz-Programm, das eine kontinuierliche Verringerung der CO2 Ausstöße generiert. “Im Jahr 2016 ließ sich TUI fly erstmalig, zusätzlich zu dem seit 2013 zertifizierten ISO 14001 Standard, auch nach der EU-Verordnung EMAS validieren. EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme und ist ein Instrument der Europäischen Union, das Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche dabei unterstützt, ihre Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern.” (Quelle: TUI fly zu Nachhaltigkeit)

Thema: Fluggastrechte - Sichern Sie sich Ihre Entschädigung!

Europäische Fluggäste sind über die EU-Fluggastrechte-Verordnung (EU Verordnung 261/2004) geschützt. In diesem Beschluss wird geregelt, dass Flugpassagiere nach Flugausfall, Flugverspätung oder einer Nichtbeförderung (zum Beispiel wegen Umbuchung) von der jeweiligen Fluggesellschaft eine Entschädigung erhalten müssen. Die Entschädigungssumme bei einer Flugannullierung oder Flugverspätung hängt allein von der Flugstrecke ab. Die Höhe des Ticketpreises ist dabei vollkommen irrelevant. Eine pauschale Entschädigung steht dem Reisenden auf jeden Fall zu. Bei einer Flugverspätung von über drei Stunden oder einer Flugannullierung stehen Ihnen zwischen 250€ und 600€ Entschädigung pro Person zu. 

Wir helfen Ihnen bei einer Flugverspätung oder kurzfristigen Flugannullierung, Ihre Entschädigung gegenüber der Fluggesellschaft durchzusetzen.

Flugbasen in Deutschland:

 
  • Flughafen Berlin-Tegel (Schließung Oktober 2020)
  • Frankfurt a. Main
  • Hannover
  • Köln/Bonn
  • Karlsruhe/Baden-Baden
  • München
  • Düsseldorf
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Saarbrücken (saisonal)
  • Paderborn/Lippstadt

Weitere Infos zu TUI fly

Die TUIfly GmbH ist im Sommer 2007 aus der Zusammenführung von Hapag-Lloyd Express (HLX) und Hapagfly hervorgegangen. 

“TUI fly fliegt für TUI und andere Reiseveranstalter zu den klassischen Urlaubsregionen rund um das Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln, auf die Kapverden, nach Madeira und Ägypten. Derzeit besteht die Flotte der TUI fly aus 36 Flugzeugen des modernen Typs Boeing 737.” (Quelle: TUI)