Das StartUp ReiseRecht hilft Reisenden mit direkten Ansprechpartnern, ihre Entschädigungsforderungen gegen Fluggesellschaften und Reiseveranstalter durchzusetzen. Gegründet wurde die ReiseRecht RR GmbH im Juli 2020.

Im Fokus: Entschädigungen bei Flugausfall, Flugverspätung, Gepäckverlust und Problemen bei der Pauschalreise. Anschlussflug verpasst, Flug-Überbuchung: Auch hier helfen unsere erfahrenen ReiseRecht-Experten schnell und unkompliziert.

Top-Service: Die Erstberatung ist kostenlos. Wir übernehmen sämtliche Gerichtskosten. Gebühren sind nur bei Erfolg fällig. 

Beliebt weil: ReiseRecht ist wesentlich günstiger als vergleichbare Portale. Denn wir rechnen fair nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)  ab.

So prüft ReiseRecht kostenlos, ob ein Anspruch besteht oder nicht. Gebühren werden zudem nur bei Erfolg fällig. Sollte ein Gerichtsverfahren notwendig werden, übernimmt ReiseRecht sämtliche Kosten, auch die der Gegenseite. Und: Anfallende Gebühren liegen dabei weit unter denen vergleichbarer Angebote. ReiseRecht rechnet fair nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab und verlangt keine überteuerten Provisionen von 30% oder mehr. Der Reisende spart also bei ReiseRecht eine Menge Geld. Wenn Kunden eine Rechtsschutzversicherung haben, rechnen wir seine Kosten hierüber ab.

Für Flugpassagiere ist es meist schwer nachzuvollziehen, ob ein Anspruch auf Entschädigung besteht oder nicht. Fluggesellschaften weisen Ansprüche oft mit Verweis auf außergewöhnliche Umstände zurück – oder reagieren gar nicht auf Schreiben.

Ihr Vorteil: Unsere Gebühren liegen dabei weit unter denen von vergleichbaren Angeboten. Das ReiseRecht-Team rechnet fair nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, können wir unsere Kosten hierüber abrechnen.

ReiseRecht RR GmbH - das Team

Das ReiseRecht-Team besteht aus den Geschäftsführern Jennifer Keweloh, Sven Slezák und dem Prokuristen Stefan Pape. Die Idee kam ursprünglich von Stefan Pape. Tom Kerschke agiert als Leiter Marketing/Presse.

Stefan Pape ist seit mehreren Jahren als Rechtswalt auf dem Gebiet Reiserecht tätig. In seiner Tätigkeit ist ihm aufgefallen, dass als Anwalt verschiedene Dienstleistungen -wie die Arbeit auf Erfolgshonorarbasis oder auch die Finanzierung von Gerichtsprozessen -nicht erlaubt sind. Gleichzeitig bestand bei seinen Mandanten aber exakt für diese Dienstleistungen eine erhöhte Nachfrage. In der Regel geht es um Flugverspätungen, Flugausfall, Gepäckverlust und Problemen mit Pauschalreisen.

Um Flugreisenden und auch Urlauber in ganz Deutschland helfen zu können, gründete Pape 2018 zusammen mit seiner Ehefrau Jennifer Keweloh-Pape, seiner Tante und seinem Onkel das StartUp ReiseRecht (RR GmbH). Das Ziel des Unternehmens ist es, Flugreisende bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche zu unterstützen. Darüber hinaus soll Reisende bei  ihren Problemen im Urlaub geholfen werden. Kurz: Das ReiseRecht-Team unterstützt Reisende bei sämtlichen Problemen rund um den Urlaub.

Von Anfang an galt für unser ReiseRecht-Unternehmen das Prinzip, die Leistung zu einem fairen Preis anzubieten. Entscheidend war hier erneut die Arbeit von Stefan Pape als Rechtsanwalt. Während andere Anbieter teure Provisionen fordern, rechnen Rechtsanwälte seit Jahren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ab. Warum also für eine Leistung teure Provisionen zahlen?

Gerne können Sie uns jederzeit kontaktieren

Sie möchten die anwaltliche Erfahrung unserer ReiseRecht-Experten in Anspruch nehmen? Die Erstberatung ist kostenlos.

Unser Service

Wir helfen Ihnen bei der Ticketkostenrückerstattung!
Wir setzen Ihren Anspruch auf Entschädigung durch!
Wir helfen bei Minderung/Rückzahlung des Reisepreises!
Wir unterstützen Sie mit anwaltlicher Expertise!